Tomatillo purple, Physalis ixocarpa, würzig für Salsa Mexicana


Tomatillo purple, Physalis ixocarpa, würzig für Salsa Mexicana

Auf Lager

1,80

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



Tomatillo, Physalis ixocarpa ist die lilane Tomate der mexikanischen Küche. Die Fruchtform ähnelt einer kleiner Tomate mit Paprikageschmack im Lampion verpackt. Und mit beiden, also Tomaten und Paprika ist Tomatillo als Nachtschattengewächs verwandt. Eine engere Verwandtschaft besteht aber auch mit der Andenbeere, schon zu erkennen an dem Lampion, in dem die Frucht sitzt. Die Pflanze ist einjährig in milden Regionen auch mehrjährig, wärmebedürftig, wächst und fruchtet im Freiland. Der Anbau ist problemlos. Im März wird im Gewächshaus oder im Zimmer ausgesät und später in kleine Töpfe pikiert. Nach den Eisheiligen im Mai wird ausgepflanzt. Bei zu starkem Wachstum im Gewächshaus müssen die Pflanzen etwas eingekürzt werden. Krankheiten sind bisher noch nicht aufgetreten. Es braucht also nur noch zu gegebener Zeit geerntet zu werden. Dabei kann man unreife grüne, violette oder auch reife gelb-orange Früchte ernten. Die Früchte zeigen durch Aufplatzen des Lampions an, daß sie reif sind. Die Früchte selbst haben eine klebrige Wachsschicht. Sie sind nicht roh zu verzehren, sondern werden mitgekocht oder auch, wie grüne Tomaten, zu Marmelade und Salsas gekocht. Da die Früchte einige Zeit haltbar sind, kann man mit der Verarbeitung warten, bis eine größere Menge zusammengekommen ist. Die Tomatillo ist Hauptbestandteil der bekannten Salsa Mexicana.

6 frische Samen.

Tipps zur Aussaat und Pflege: Die Pflanze ist einjährig in milden Regionen auch mehrjährig, wärmebedürftig, wächst und fruchtet im Freiland. Der Anbau ist problemlos. Im März wird im Gewächshaus oder im Zimmer ausgesät und später in kleine Töpfe pikiert. Nach den Eisheiligen im Mai wird ausgepflanzt. Bei zu starkem Wachstum im Gewächshaus müssen die Pflanzen etwas eingekürzt werden.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Blumen+Exotensamen, Obst