Estragon, Heil- und Gewürzpflanze, Artemisia dracunculus


Estragon, Heil- und Gewürzpflanze, Artemisia dracunculus

Auf Lager

1,70

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



Estragon, Artemisia dracunculus. Die Heimat des Estragon liegt in den südrussischen und mongolischen Steppengebieten. Über das östliche Mittelmeergebiet gelangte er mit den Kreuzfahrern nach Nord- und Mitteleuropa. Bereits die Römer kannten Estragon: Sie hielten ihn für ein Heilmittel bei Schlangenbissen. Später wurde den Kreuzfahrern die Einfuhr des Estragons zugeschrieben als "Das Kraut, was die Kreuzfahrer mitbrachten“. Estragon ist ein typisches Kraut für die französische Küche und passt sehr gut zu Suppen, Salat, Sauce Bernaise, Ofen- und Eintopfgerichte, Huhn und in Kräuterbutter und Kräuteressig. Die Blätter enthalten Jod, Mineralsalze, Vitamin A und C. Estragon schmeckt leicht pfeffrig, weshalb er in der Küche ein wunderbares Würzkraut ist. Estragon wirkt positiv auf die Verdauungsorgane. Er gilt als Mittel gegen Skorbut, als harntreibend, herz- und magenstärkend. Estragon ist mehrjährig und winterfest. Die Pflanze breitet sich schnell aus und wird ca. 100 cm hoch.

30 frische Samen.

Tipps zur Aussaat: Februar/März in Schalen im Haus, ab April bis Juli direkt ins Freiland. Samen nur leicht mit keimfreier Anzucht-Erde bedecken und immer feucht halten. Wenn der Topf mit einer Glasscheibe abgedeckt wird, keimen die Samen schneller. Die Pflänzchen dann vorsichtig vereinzeln wenn sie ca. 2-3 cm groß sind.

Diese Kategorie durchsuchen: Kräutersamen