Salat

Salat

Salat

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Sellerie (lat. Apium graveolens) wird das Gemüse für alle Fälle genannt. Er eignet sich als Suppengrün und für Rohkostgerichte, ist Kochgemüse und Gewürz. Bereits im Altertum war er bekannt. Vor allen wegen seiner ätherischen Öle, Vitamine und Mineralstoffe wurde er auch in der Medizin eingesetzt. Staudensellerie, auch Stiel-, Stangen- oder Bleichsellerie genannt. Dieser bildet nur schwach angedeutete Knollen, der Wuchs bildet hauptsächlich das oberirdische Blattwerk aus. Staudensellerie schmeckt roh sowie gekocht, geschmort und gedünstet. Die Küche der südeuropäischen Länder kann auf dieses köstliche Gemüse kaum verzichten Der Staudensellerie bildet fast keine Knolle und wird wegen seiner aromatischen Blätter in Treibhäusern oder im Freiland gezüchtet. Äußerlich ist er der Petersilie im Aussehen ähnlich. Seine Blätter schmecken aber intensiv nach Sellerie. Sie lassen sich vorzüglich trocknen und dienen als Suppenwürz.

100 frische Samen.

1,70 € *

Auf Lager

Mit ihren auffallend roten Blütenständen, werden Amaranth-Gewächse gerne als schnellwüchsige Lückenbüßer in bunte Sommerbeete gepflanzt. Völlig anders nutzten sie die Ureinwohnern Südamerikas. Nicht nur wegen der kleinen, in Massen vorhandenen Früchtchen wurden sie als kohlehydratreiches Grundnahrungsmittel angebaut, sondern junge Triebe und Blätter auch als Gemüse verspeist. Die leicht ausfallenden Körnchen wurden als Brei zubereitet. In Griechenland wird die Pflanze Wlitos genannt und aus den frischen Blättern wird ein sehr gesunder und schmackhafter Salat bereitet. Die frischen Blätter werden kurz in Salzwasser gekocht, dann mit Salz und Zitrone gewürzt und mit Olivenöl angerichtet. Amaranth kann auch wie Spinat zubereitet werden. Amaranth wurde in der westlichen Welt erst in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts wegen dem hohen Nährwert der Pflanze wiederentdeckt.

50 frische Samen.

1,70 € *

Auf Lager

Chenopodium giganteum, purple goosefoot, Höhe bis 3m, Riesen-Gänsefußgewächs. Die Blätter können wie Spinat gekocht werden. In Griechenland werden die kurz gekochten Blätter mit Salz gewürzt und mit Zitronensaft und Olivenöl als Salat angerichtet. Dekorative Pflanze, rot und grün gefärbt.

30 frische Samen.

1,70 € *

Auf Lager

ergibt ein vorzügliches Delikatessgemüse für die Wintermonate. Bei richtiger Lagerung der Wurzeln kann man bis April leckeren Salat ernten. Die Wurzeln werden erst im Herbst aus der Erde genommen, das Laub auf 3 bis 5 cm zurück geschnitten und bis Treibbeginn kühl und dunkel (Keller oder mit Zeitung abgedeckt) bei ca. 0° gelagert. Während der Treibzeit ab November die Temperatur auf 18-20° erhöhen, und bereits nach 3-4 Wochen kann geerntet werden. Super einfach und man hat den ganzen Winter über leckeren gesunden Salat. Dazu noch ist dieser Salat sehr gesund mit folgenden Vitaminen: A, B1, C und E. Hauptaussaattermin ist von April bis Mai, die Ernte von Dezember bis März.

50 frische Samen.

1,50 € *

Auf Lager

Der bunte Schnittsalat ist nach ca. 40 Tagen erntereif. Die zarten Blätter werden geerntet wenn sie ca. 10-15 cm lang sind. Das Herz stehen lassen, so treibt der Salat immer neue Blätter nach. So hat man die ganze Saison frischen zarten Salat zur Verfügung. Die Sorte ist sowohl für den Freilandanbau als auch für die Kultur in Kübeln und Schalen auf Balkon und Terrasse bestens geeignet.

100 Korn frische Samen.

1,60 € *

Auf Lager

Eine bewährte Sorte mit einheitlichen, kompakten, intensiv gefärbten Köpfen. Besonders hervorzuheben ist die gute Schoßfestigkeit dieser Züchtung. Die farbenfrohen roten Blätter sind sehr geschätzt für bunte Salate, Rohkostteller und zum garnieren. Dazu noch ist dieser Salat sehr gesund mit folgenden Vitaminen: A, B1, C und E. Hauptaussaattermin ist von April bis Juli, die Ernte von August bis Oktober.

100 Korn frische Samen.

1,60 € *

Auf Lager

Eine bewährte Sorte mit einheitlichen, kompakten, intensiv gefärbten Köpfen. Besonders hervorzuheben ist die gute Schoßfestigkeit dieser Züchtung. Die farbenfrohen rot weiss gesprenkelten Blätter sind sehr geschätzt für bunte Salate, Rohkostteller und zum garnieren. Dazu noch ist dieser Salat sehr gesund mit folgenden Vitaminen: A, B1, C und E. Hauptaussaattermin ist von April bis Juli, die Ernte von August bis Oktober.

100 Korn frische Samen.

1,60 € *

Auf Lager

ergibt ein vorzügliches Delikatessgemüse für die Wintermonate. Bei richtiger Lagerung der Wurzeln kann man bis April leckeren Salat ernten. Die Wurzeln werden erst im Herbst aus der Erde genommen, das Laub auf 3 bis 5 cm zurück geschnitten und bis Treibbeginn kühl bei ca. 0° gelagert. Während der Treibzeit ab November die Temperatur auf 18-20° erhöhen, und bereits nach 3-4 Wochen kann geerntet werden. Super einfach und man hat den ganzen Winter über leckeren gesunden Salat. Dazu noch ist dieser Salat sehr gesund mit folgenden Vitaminen: A, B1, C und E. Hauptaussaattermin ist von April bis Mai, die Ernte von Dezember bis März.

50 frische Samen.

1,60 € *

Auf Lager

Brennnessel ist eine wertvolle Ergänzung zur artgerechten Ernährung von Hunden und Katzen.

Natürlich auch für den Menschen eine leckere und gesunde Sache als Salat, Suppe oder Gemüse!

Die Aussaat erfolgt im Frühjahr.

 

Sie kaufen hier ca. 200 frische Samen   

Tipps zur Aussaat und Pflege: Die Aussaat erfolgt im Frühjahr direkt ins Freiland.

1,30 € *

Auf Lager

Löwenzahn ist eine wertvolle Ergänzung zur artgerechten Ernährung von Hunden und Katzen.

Natürlich auch für den Menschen eine leckere und gesunde Sache als Salat!

Die Aussaat erfolgt im Frühjahr.

 

Sie kaufen hier ca. 100 frische Samen   

Tipps zur Aussaat und Pflege: Die Aussaat erfolgt im Frühjahr direkt ins Freiland.

1,30 € *

Auf Lager

Lollo Bianco Salat bildet lockere grüne Köpfe mit gekräuselten Blättern. Sehr wohlschmeckend, vitaminreich, und leicht zu kultivieren. Frühe und späte Aussaaten möglich, DER Salat für die ganze Saison.

100 frische Samen.

1,70 € *

Auf Lager

Der Endivie Frisée ist ein herzhafter und würziger Salat mit langer Erntezeit. Die Aussaat erfolgt von Mai bis September, geerntet wird von August bis Dezember. Man kann die Köpfe auch im November mit Wurzelballen ausgraben und in einer Kiste mit feuchtem Sand im Keller oder Garage lagern, so hat man bis Februar/März frischen vitaminreichen Salat zur Verfügung. Man kann die ausgereiften Köpfe 14 Tage vor der Ernte mit einem Faden zusammenbinden, dann entstehen gebleichte helle Köpfe. Wer es herzhafter liebt kann sich dies auch sparen, die grünen Köpfe schmecken ebenso gut und herzhafter!

50 frische Samen.

1,60 € *

Auf Lager

Romana auch Römischer oder Bindesalat genannt. Die Pflanze entwickelt lockere längliche Köpfe mit zarten länglichen Blättern. Sehr wohlschmeckend, vitaminreich, und leicht zu kultivieren. Frühe und späte Aussaaten möglich, DER Salat für die ganze Saison.

50 frische Samen.

1,60 € *

Auf Lager

Minutina o Erba Stella auch Hirschhornsalat genannt, ist ein fast schon vergessenes Gemüse. Die Blätter dieser Wegerich-Art werden roh im Salat oder als Gemüse genossen. Die Blätter sind nahezu grasartig, zart und saftig, und haben einen sehr hohen gesundheitlichen Wert. Als Saft oder heisser Tee besteht eine reinigende Wirkung auf die Verdauungsorgane und das Blut, bei Asthma, Bronchitis und Atemorgane.

100 frische Samen.

1,80 € *

Auf Lager

Wilder Portulak ist eine sehr gesunde einjährige Gemüse und Salatpflanze. Die dicken, fleischigen Triebe und Blätter können über längere Zeit für Salat und Gemüse geschnitten werden. Die Pflanzen sind starkwachsend und durch ihre kriechende Wuchsform entwickelt sich eine Pflanze auf ca. 30cm Durchmesser. Portulak wächst im Mittelmeerraum gerne auf den Feldern als "Unkraut". Der Geschmack von Blattsalaten gemischt mit wildem Portulak ist einzigartig! Portulak passt auch zu hart gekochten Eiern, Geflügelaufschnitt, oder man kann Portulak wie Spinat als Gemüse verwenden. Portulak übertrifft alles Grün außer Petersilie an Eisengehalt!!!!! Verwendung: Blätter von den Stielen zupfen. Junge Pflanzen im ganzen verwenden.

50 frische Samen.

1,60 € *

Auf Lager

Rucola, auch Rauke genannt, ist eine alte, einjährige Kulturpflanze aus dem Mittelmeergebiet. Bereits vor 2000 Jahren wussten die Römer das würzige Kraut zu schätzen. Rucola wird heute vor allem in Italien angebaut. Standort: Rucola liebt einen sonnig bis halbschattigen Standort, humos mit guter Wasserversorgung, keine Staunässe. Rucola wird vorwiegend in Mischsalaten verwendet. Etwas weniger bekannt ist er hingegen als Gemüse. Wer aber den angenehm würzigen Geschmack von gedämpftem Rucola einmal kennengelernt hat, wird ihn auch in Zukunft nicht mehr missen wollen. Geerntet werden die jungen, etwa fünf Zentimeter langen Triebe, die angenehm nussig, von kräftig bis scharf schmecken.

50 frische Samen.

1,60 € *

Auf Lager

Pimpinelle (Sanguisorba minor – Familie: Rosengewächse) Die Pimpinelle kommt ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet. Die Pimpinelle ist eine recht anspruchslose Pflanze. Sie wächst am besten in sonnigen, warmen Lagen, gedeiht aber auch im Halbschatten. Ideal ist ein kalkhaltiger Gartenboden, in feuchter, jedoch nicht nasser Lage. Die Aussaat erfolgt von Mai bis September direkt im Freiland. Empfohlener Reihenabstand 25 cm, Aussaattiefe 2 cm. Die Keimzeit beträgt bei Freilandaussaaten je nach Witterungsverlauf 14 - 28 Tage. Nach Auflauf der Pflanzen wird auf 25 cm in der Reihe vereinzelt. Die jungen Blätter erntet man laufend bis in den Herbst hinein. Die Pimpinelle ist winterfeste Staude und behält ihre unteren Blätter. Die ausdauernde Staude treibt aus ihrem kräftigen Wurzelstock im Frühjahr eine üppige Blattrosette. Ihre paarig gefiederten Blätter weisen am Rand eine typische Zähnung auf. Ab Mai bilden sich 30 bis 50 Zentimeter hohe Blütenstängel. Verwendet wird das frische und getrocknete Kraut sowie die Wurzeln. Das Kraut wird am besten während der Blütezeit Juni bis September gesammelt und bei niedrigen Temperaturen getrocknet. Die Wurzeln gräbt man im Frühjahr oder Spätherbst aus. Verwendung in der Küche: Pimpinelle ist sehr vielseitig. Sie wird aber immer erst den fertigen Speisen zugefügt. Wird sie mitgekocht, verliert sie ihr frisches Aroma. Das frische Kraut hat einen aromatischen, nussigen Geschmack. In Essig oder Zitronensaft eingelegte Pimpinelle wird gern zu Salaten genommen. Gut schmecken auch die jungen Blätter auf dem Butterbrot oder auf Quarkschnitten sowie feingehackt zu Salaten, Quark, Fisch, Eierspeisen, Gemüse und Salzkartoffeln, aber auch zu Kräuterbutter, grünen Soßen, als Suppenkraut zu frischen Suppen, zur Aromatisierung von kalten Getränken. Mit Estragon, Zwiebeln, Thymian, Knoblauch und Borretsch zusammen wird Pimpinelle zur Herstellung von Kräuteressig verwandt.

30 frische Samen.

1,70 € *

Auf Lager

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand